ISCC - Zertifizierte Biomasse und Bioenergie

ISCC EU ist das erste und führende freiwillige Programm basierend auf der europäischen Richtlinie für Erneuerbare Energien (RED), die sich mit den ökologischen und sozialen Aspekten der Biomasseerzeugung befasst. Es ist mit anderen Programmen der RED kompatibel. In der Lieferkette ist Rückverfolgbarkeit ein entscheidendes Kriterium, um die korrekte Funktionsweise des Systems zu gewährleisten.

ISCC wurde als weltweites Zertifizierungsprogramm entwickelt. Es deckt nachhaltige Produktionskriterien, Managementkriterien, die Dokumentation zur Rückverfolgbarkeit und die Kalkulation von Treibhausgaseinsparungen ab.

Die ISCC-Zertifizierung unterscheidet folgende Akteure der Lieferkette:

  • Primäre Erzeuger, keine verpflichtende Zertifizierung (landwirtschaftliche Betriebe, Anbauflächen, Herkunftsorte von Abfällen und Reststoffen).
  • Ersterfasser
  • Verarbeitungsbetriebe (Ausgabe von Zwischenprodukten oder Endkraftstoffen).
  • Händler von Roh-/Zwischenmaterialien oder Kraftstoffen.